andrea trabitsch                                                                                          batiken auf papier

Batiken auf Papier ist deshalb eine ungewöhnliche künstlerische Maltechnik, weil es eine indirekte Malweise ist und Umdenken erfordert. Papier wird in mehreren Arbeitsgängen mit breiten Pinseln eingefärbt, eine Farbe nach der anderen, von hell nach dunkel. Zwischen den Färbegängen werden Flächen, Linien, Punkte, je nach Wunsch und Plan, mit Wachs bedeckt, das in flüssiger Form mit Pinsel oder Batikkännchen aufgetragen wird. Das Fett des Wachses „versiegelt“ die abgedeckten Flächen und verhindert somit ein Eindringen der nächstdunkleren Farbe. Nach Beendigung des Motivs wird das gesamte Wachs durch Ausbügeln wieder entfernt. 

Wir können unterschiedlichste saugfähige Papiersorten verwenden. Je nach Stärke und Struktur erhalten wir entsprechende Wirkungen und Kontraste. Wir gehen mit dem Werkstoff Papier spielerisch um – durch die Kombination von durchscheinenden Papierschichten übereinander erreichen wir zusätzliche, neue Ausdrucksmöglichkeiten. Zeichnungen, Fotos oder Texte scheinen durch die halbtransparenten Papierschichten durch und können die Gestaltung ergänzen. 

Kurs-Nr. 22-040

Papier

3 Kurstage | WEEKEND

Fr 22. – So 24. Apr 2022

9.30 bis 17.00 Uhr

Min. 8 bis max. 12 TN

340,– Euro/pP


Copyright: Michael Zink