renata schepmann                                                                                            wabi sabi – mut zur reduktion

Fragt man einen Japaner nach WABI-SABI, folgt eine lange Stille. Fragt man einen

Westeuropäer , wo auch immer, die Antwort wird oft schnell und sicher sein. WABI- SABI ist ein Konzept der Wahrnehmung von Schönheit, eng mit dem Zen-Buddhismus verbunden.

 

Sinneseindrücke zwischen Himmel und Erde und die besondere Schönheit des Vergänglichen inspirieren uns und lernen uns loszulassen.

Die Farben, Formen und Strukturen sind plötzlich einfach und dennoch vollerer Innere Kraft. Wir beschränken uns in dem Kurs auf das Wesentliche, versuchen aber die Poesie der Farben und Flächen dabei nicht zu vergessen. 

Mittels von Dozentin mitgebrachten Fotos lernen wir wie, dass WABI- SABI den Betrachter einlädt die Schönheit des Unauffälligen und leicht zu übersehenden wahrzunehmen.

 

INDIVIDUALITÄT, NATÜRLICHKEIT, UNVOLLKOMMENHEIT

machen die Dinge unverwechselbar und einzigartig. Das Besondere im Unvollkommenen zu finden. Die Schönheit der Vergänglichkeit. 

 

Es nährt alles, was authentisch ist, da es drei einfache Wahrheiten anerkennt:

- NICHTS BLEIBT

- NICHTS IST ABGESCHLOSSEN

- NICHTS IST PERFEKT

Wir lernen, wie Farben wirkungsvoll eingesetzt werden, wie mittels Komposition und Bildaufbau eine spannungsreiche Bildsprache entsteht und mit welchen Mitteln Collagen in das Bild integriert werden können. Wir arbeiten auch mit Strukturen, die uns dabei helfen eine besondere Patina auf dem Bild zu erzeugen. Gearbeitet wird auf mittel- bis großen Formaten.

 

Zielgruppe: Der Kurs richtet sich an Einsteiger und Fortgeschrittene.

Download
Schepmann_Wabi_Sabi.pdf
Adobe Acrobat Dokument 17.6 KB

Kurs-Nr. 22-098

Mischtechnik

4 Kurstage

Mi 7. – Sa 10. Sep 2022

9.30 bis 17.00 Uhr

Min. 8 bis max. 14 TN

450,– Euro/pP

weitere Kurse

Rost und Strukturen